. .

Inhalt

Erschöpfung und Antriebslosigkeit

Antriebslos, müde und ausgebrannt: Das Thema „chronische Erschöpfung“, in einem Zuge auch „Burnout“ genannt, ist in aller Munde und wird immer häufiger als Volkskrankheit betitelt.

Experten streiten sich über die Abgrenzung und Definition des Begriffes. Übersetzt bedeutet „Burnout“ ausbrennen bzw. ausgebrannt sein. Bei Anzeichen einer dauerhaften Abgeschlagenheit und Erschöpfung sollte man die Möglichkeiten nutzen, präventiv gegen die Entwicklung einer ernsthafteren, psychischen Erkrankung vorzugehen.